Dr. Solar beantwortet eure Fragen

Solar-Blog

 

1.      Wie lange dauert es, bis sich ein Clicc amortisiert hat? (Sonnen Gott via facebook)

Die rein energetische Amortisation eines Clicc-Solarmoduls liegt bei intensiver Nutzung draußen im Sonnenlicht bei grob 4-5 Jahren. Die Amortisationszeit eines kompletten Solarladesystems Cliclite + 3 Cliccs liegt dagegen mindestens doppelt so hoch, da die Gehäuseteile, der Akku und die Elektronik wesentlich mehr Energie zur Herstellung benötigen als ein Clicc-Solarmodul.

Dies ist aber nicht ausschlaggebend bei der Entscheidung, ob man ein mobiles Solarladesystem anschafft oder nicht. Es geht vielmehr um den großen Vorteil einer autarken Energieversorgung, entweder zur Verlängerung der täglichen Akkulaufzeit des Handys oder auch bei einem längeren Aufenthalt in einem Gebiet ohne Stromnetz, wo die Stromversorgung nur durch Batterien bereitgestellt werden kann. Hier ersetzen wir mit dem oben genannten Clicc-System mit 3 Cliccs bei intensiver Nutzung etwa 60 Alkali-Batterien (AA) pro Jahr und sparen damit über 5 kg CO2 pro Jahr ein, die bei deren Herstellung erzeugt werden.

2.      Was besagt genau der Wirkungsgrad? (Luise via E-Mail)

Der Wirkungsgrad beschreibt die Effizienz der Energieumwandlung. Solarzellen können nicht 100% der eingestrahlten Lichtenergie in Strom umwandeln. Der Wirkungsgrad von monokristalline Solarzellen liegt derzeit bei 16 - 24 Prozent.

3.       Was mache ich, wenn mein Solarmodul vereist ist? (Valentin via E-Mail)

Auf keinen Fall darf das Eis abgekratzt werden. Sofern die Sonne scheint, enteist sich das Solarmodul von allein. Im Übrigen wird das Licht nur zum kleinen Teil von einer Eisschicht absorbiert oder gestreut, außer wenn sie dicker als mehrere Millimeter ist.

4.       Ich möchte mein Solarladegerät gerne am Fenster aufladen. Geht das genauso gut wie draußen? (Sebastian via E-Mail)

Fensterglas filtert einen Teil des Tageslichts heraus, vor allem die unsichtbare UV Strahlung. Außerdem reflektiert es die Strahlung teilweise. Insgesamt verliert man so ca. 30-45%, je nach Fensterart. Dazu kommt, dass man im Vergleich zur Lichteinstrahlung im Freien ohne Verschattung einen deutlich kleineren „Raumwinkel“ zur Verfügung hat, also die strahlende Fläche über dem Solarmodul. Insgesamt wird so die täglich eigestrahlte Energiemenge gegenüber einem Einsatz draußen unter freiem Himmel um ca. 60-70% reduziert.

 

Ihr habt auch eine Frage? Sendet eure Fragestellung an solar(at)sonnenrepublik.de oder stellt sie hier in der Kommentarfunktion.

13.03.2015 16:10 | (6) Kommentare
Schreibe Deinen Kommentar

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Kommentare

 

Können Sie kurz die Rechnung erläutern, wie man 60 Batterien ersetzen kann?

Gruß Herbert

Von: Herbert | 14.03.2015 23:23

 

Hallo Herbert, vielen Dank für deine Frage.

Bei intensiver Nutzung (=500 volle Sonnenstunden pro Jahr) erzeugt ein Clicc-Modul in einer ClicLite oder einem ähnlichen Ladegerät ca. 65Wh pro Jahr. Damit kann man etwa 20 AA-Batterien (2500mAh x 1,3V im Mittel unter Belastung) ersetzen, mit 3 Clicc-Modulen also 60 Batterien.
Die „graue Energie“ einer AA-Batterie (Alkali-Mangan) wird mit ca. 170Wh angegeben. Pro Jahr wären das also etwa 5,4 kg CO2-Vermeidung.

Von: Dr. Oliver Lang | 16.03.2015 11:10

 

Guten Tag!
Könnte man bei den packet clicc x tra anstatt die farben weiß rot gelb
Auch:
grün rot gelb bestellen??

Mit freundlichen Grüßen Christoph

Von: Christoph | 23.03.2015 17:21

 

Hallo Christoph,

das klingt nach wirklich tollen Frühlingsfarben. Das Bundle haben wir gerne mit aufgenommen: http://www.clicc.de/shop/clicc-solarlader/15/cliclite-xtra-paket

Beste Grüße,
Thea & Team Clicc

Von: Thea | 24.03.2015 10:13

Frage

Guten Tag,
wissen sie wann der Clicc Doc zu kaufen ist?

Viele Grüße,
Clemens

Von: Clemens | 29.04.2015 19:45

Antwort Clemens

Hallo Clemens,
vielen Dank für das Interesse! Die ClicDoc ist noch nicht ganz fertiggestellt. Sobald wir ein genaues Datum haben, geben wir es sofort bekannt.
Liebe Grüße, Thea

Von: Thea - Clicc | 30.04.2015 09:20